Ertl, Sebastian

Sebastian Ertl

Dipl. Soz.-Päd. (FH), M.A. Klinische Sozialarbeit. Approbierter Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut (VT). Von 2010 bis 2013 als Jugendsozialarbeiter (JaS) an einer Grund- und Mittelschule tätig. Von 2014 bis 2015 Beratungstätigkeit in einer Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle. Seit 2015 in einer kinder- und jugendpsychiatrischen Institutsambulanz tätig. Parallel seit 2017 berufsbegleitende Promotion zum Thema Qualitätssicherung an der Abteilung für Psychosomatische Medizin, Forschungsbereich Angewandte Bewusstseinswissenschaften der Universität Regensburg in Kooperation mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg. Lehrbeauftragungen an verschiedenen Hochschulen in Master- und Bachelorstudiengängen (Klinischer) Sozialer Arbeit.

Schwerpunktthemen: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Kinder-, Jugend und Familienhilfe, Case Management, Schulsozialarbeit, Evaluation und Qualitätssicherung, Quantitative Forschungsmethoden in der Sozialen Arbeit, Versorgungsforschung.

Warum bin ich im Vorstand des ECSSW?

In meiner Funktion als Schatzmeister ist es mir ein Anliegen, die Voraussetzungen zu schaffen, damit das ECCSW auch weiterhin seinen Beitrag zur Entwicklung der Klinsichen Sozialarbeit leisten kann.

Ausgewählte Publikationen:

Ertl, S. (2016): Der Case-Management-Handlungsansatz als Interventionsform Klinischer Sozialarbeit– Betrachtung der Passung des Case Management im Kontext psycho-sozialer Behandlung. ZKS-Verlag