Galler-Vogt, Tanja

Tanja Galler-Vogt, Klinische Sozialarbeiterin (MA), Dipl. Sozialpädagogin (FH)

  • Studium Soziale Arbeit an der Fachhochschule Coburg
  • Weiterbildung in Klientenzentrierter Gesprächsführung (GwG) am IPSG, Weitramsdorf in Kooperation mit der FH Coburg
  • Studium Klinische Sozialarbeit an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin und der Hochschule Coburg, Fachsozialarbeiter/in für Klinische Sozialarbeit (FSZKS)
  • Trainer-Ausbildung MOVE – Motivierende Kurzintervention bei konsumierenden Jugendlichen bei der Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung NRW ginko und Suchtprophylaxe e. V. Baden-Württemberg
  • KLASSE KLASSE Trainerin KIKS UP e. V., Bad Nauheim
  • Langjährige Tätigkeit in der Sucht- und Drogenhilfe in Form von Beratung, psychosoziale Substitutionsbegleitung, Suchtprävention, Betreutes Einzelwohnen von Suchtkranken
  • Aktuell Fachstelle Prävention der Aufsuchenden Suchtberatung Maintal, Jugendberatung und Jugendhilfe e. V. Frankfurt
  • Weiterbildung Dancing in Between bei DanceVision Institute in Freiburg (New Dance, Contactimprovisation, BMC, Gestaltung, Performancearbeit)
  • Regelmäßiger langjähriger Unterricht in Zeitgenössischem Tanz, Tanzimprovisation und Performancearbeit bei Wiebke Dröge in Frankfurt
  • Weiterbildung KITA-TANZ (neuer Name KINDERTANZT!) am Mousonturm Frankfurt in Kooperation mit der Crespo-Foundation
  • Diverse Fortbildungen in Kreativem Kindertanz 

 

  • Leitung verschiedener Gruppen Kreativer Tanz mit Kindern und Jugendlichen 
  • Eigene Projekte mit der Performancegruppe SaChriTa

Aktuelle Arbeitsschwerpunkte und Interessengebiete

  • Psychosoziale Gesundheitsförderung für Kinder
  • Suchtprävention mit Jugendlichen
  • Erweiterung von Konzepten zur Integration von kreativem Bewegungslernen in die psychosoziale Kompetenzvermittlung
  • Tanzästhetisches Arbeiten mit Kindern

Ausgewählte Publikationen:

Galler-Vogt, T. (2011): Zwangskontext und Selbstwirksamkeit in der Substitutionsbehandlung – ein unvereinbarer Widerspruch?