Große, Lisa

Lisa Große

B.A. Soziale Arbeit (staatliche Anerkennung); M.A. Klinische Sozialarbeit; zertifizierte klinische Fachsozialarbeiterin; Mitglied der Fachgruppe DGSA und DGCC; 9-jährige Tätigkeit am Sozialpsychiatrischen Dienst Dresden; Lehrtätigkeit an verschiedenen Fachhochschulen; seit 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der ASH Berlin im Bereich psychosoziale Diagnostik für minderjährige Geflüchtete; Promovierende an der Universität Vechta;

Schwerpunktthemen: Sozialpsychiatrie, Menschen mit (chronisch) psychischen Störungen, psychosoziale Diagnostik, Case Management

Warum bin ich im Vorstand des ECSSW?

Im Rahmen meiner Tätigkeit in der Sozialpsychiatrie wurde mir schnell bewusst, dass der Bachelor Soziale Arbeit nicht ausreicht. Die Zusammenarbeit mit Menschen mit seelischen Störungen, die sehr ausdifferenzierte Versorgungslandschaft und die interdisziplinäre Zusammenarbeit benötigt eine fachliche Spezialisierung Sozialer Arbeit. Im Zuge des Masters konnte ich meine fachliche Heimat in der Klinischen Sozialarbeit finden. Die noch sehr junge Fachsozialarbeit schaut bereits auf einen beachtlichen Weg. Ich freue mich daher sehr, dass ich die weitere Entwicklung der Klinischen Sozialarbeit im ECCSW begleiten kann. Vor allem möchte ich dabei die Stellung der Klinischen Sozialarbeit in der Praxis stärken und den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis fördern.


Publikationen

Gruber, Lisa (2018): Case Management in der Sozialpsychiatrie - Bedarfsgerechte Versorgung von Menschen mit einer chronisch psychischen Erkrankung. ZKS-Verlag