Neuerscheinung Klinische Sozialarbeit: Das Subjekt behandeln – Entwicklung einer Fachsozialarbeit

Klinische Sozialarbeit beansprucht als gesundheitsbezogene Fachsozialarbeit einen eigenständigen sozialen Beratungs- und Behandlungsansatz. Ihre besondere Expertise liegt auf der fallbezogenen Arbeit mit Klient:innen in komplexen bio psycho-sozialen Belastungskonstellationen.

Helmut Pauls hat mit seiner wissenschaftlichen Arbeit und seinen Initiativen (z. B. Gründung des Instituts für psychosoziale Gesundheit IPSG, der Zentralstelle für Klinische Sozialarbeit ZKS sowie Entwicklung des ersten weiterbildenden klinisch-sozialarbeiterischen Studienangebots in Deutschland) grundlegend zur Profilierung und Etablierung der Klinischen Sozialarbeit im deutschsprachigen Raum beigetragen.

Anlässlich seines 70. Geburtstages erschien dieser Herausgabeband unter der Herausgeberschaft von Christine Kröger, Gernot Hahn und Silke Birgitta Gahleitner, der sein Schaffen würdigt. Neben der Entwicklung der Klinischen Sozialarbeit in Deutschland werden sowohl der State of the Art zu aktuellen Themen und Aufgaben wie Beziehungsarbeit, psychosoziale Diagnostik oder Resilienzförderung als auch zukünftige Herausforderungen wie Klinische Sozialarbeit in der Kinder- und Jugendhilfe, in der Arbeit mit älteren Menschen oder die internationale Vernetzung beleuchtet. Bei den Autor:innen handelt es sich um wichtige Diskussionspartner:innen, langjährige Kolleg:innen und auch um ehemalige Studierende. Entlang ihrer besonderen Expertisen wird ein fundierter Einblick in die Klinische Sozialarbeit und die Vielfalt der relevanten Fragen, Zielgruppen, Arbeitsfelder und Zukunftsaufgaben möglich. Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier auf der Internetseite des ZKS Verlages.